Aktuelle Projekte

Lehr- und Workshop-Projekt zum Thema Flucht und Migration: Bilder, Narrative und ästhetische Formen (mit Dr. Maike Schmidt). Gemeinsam mit Studierenden organisieren wir einen inernationalen Workshop, der am 26. und 27. März 2020 an der Universität Kiel stattfindet. Informationen zum Workshop finden Sie hier ...

 

Logo

gefördert durch den Internationalisierungsfond und das Collegium Philosophicum der CAU Kiel

 

Tagungs- und Publikationsprojekt: Roboter, Künstliche Intelligenz und Transhumanismus in Literatur, Film und anderen Medien. Gemeinsam mit Dominik Orth (Wuppertal) habe ich    die Tagung „‚Robo Sapiens‘? Roboter, Künstliche Intelligenz und Transhumanismus in Literatur, Film und anderen Medien“ organisiert. Die interdisziplinär ausgerichtete Veranstaltung fand vom 26. bis 28. September 2018 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel statt und wurde von der Fritz Tyssen Stiftung gefördert. Tagungsprogramm Ein Sammelband ist in Vorbereitung und erscheint voraussichtlich 2020.                      

 

  Robo Sapiens               

 

Abgeschlossene Publikations- und Lehrprojekte (Auswahl)

 

Deutschsprachige Pop-Literatur von Fichte bis Bessing (Hg. mit Ole Petras und Christoph Rauen)

Im Juni 2019 ist das von Ole Petras, Christoph Rauen und mir herausgegebene Buch "Deutschsprachige Pop-Literatur von Fichte bis Bessing" erschienen.Der Band versammelt eine Reihe deatillierter Einzeltextanalysen exemplarischer und/oder besonders wirkungsmächtiger Werke der deutschsprachigen Pop-Literatur. In systematischer Hinsicht geht es um übergreifende Textmuster, in diachroner Perspeltive um Kontinuitäten, Wandlungsprozesse und Brüche, die bislang übersehen oder nicht ausreichend gewürdigt wurden. Auf diese Weise kristallisieren sich Formen, Schreibweisen, Inhalte, Referenzen und Inszenierungsmodelle heraus, die nicht alle in jedem, von denen aber einige in bemerkenswert vielen Texten eine tragende Rolle spielen. So wird das ansonsten schwer greifbare Genre Pop-Literatur dennoch beschreib- und in seiner Divergenz periodisierbar.       

 

Einführung in die Literatur der Wiener Moderne

Im August 2015 ist das von Dominik Orth und mir gemeinsam verfasste Buch Einführung in die Literatur der Wiener Moderne in der Reihe “Einführung Germanistik” bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft erschienen. Der Band definiert die literatur- und gesellschaftshistorischen Kennzeichen der Epoche und zeichnet ihren Einfluss auf die literarische Moderne insgesamt nach. Zentrale Probleme wie Subjektentwürfe, Geschlechterrollen oder das Verhältnis zwischen Individuum und Gesellschaft werden ausführlich erörtert. Einzelanalysen behandeln Andrians ›Garten der Erkenntnis‹, Beer-Hofmanns ›Tod Georgs‹, von Hofmannsthal die ›Reitergeschichte‹ und den ›Jedermann‹ und von Schnitzler das ›Fräulein Else‹ und die ›Liebelei‹

 

Projekt: Vorlesung mal anders

Das Projekt Vorlesung mal anders endet im SoSe 2014 nach fünf erfolgreichen Staffeln: In den Veranstaltungen Action! (2012), Kult-Serien (2012/2013), Blockbuster & Bestseller (2013), Die fabelhafte Welt der Bücher, Ein Herz für Tiere, Mord und Totschlag (2013/2014) und Parallelwelten (2014) untersuchten Nachwuchswissenschaftler Gegenstände der Gegenwartskultur. Im Rahmen der ersten Vorlesungsreihe entstand der Sammelband Actionkino. Moderne Klassiker des populären Films (Hg. von Ingo Irsigler, Gerrit Lembke und Willem Strank). Berlin: Bertz + Fischer 2014. Veranstalter der Vorlesungsreihe: Ingo Irsigler & Gerrit Lungershausen (ehem. Lembke). Einen Artikel, der das Projekt dokumentiert, finden Sie hier...

 

Buchprojekt mit Studierenden: 10 Jahre Deutscher Buchpreis

Im Projektseminar "Deutscher Buchpreis" erstellten Studierende gemeinsam mit den Projektleitern Gerrit Lembke und Ingo Irsigler einen Sammelband, der im Herbst 2014 unter dem Titel Spiel, Satz und Sieg. 10 Jahre deutscher Buchpreis erschienen ist. Das Lehrprojekt wurde mit dem PerLe Fonds für Lehrinnovation gefördert. Weitere Informationen finden Sie hier...