Projekte

 

Habilitationsprojekt: 

 

Poetik der Unverständlichkeit. Schreibweisen der obscuritas als epistemologische Herausforderung bei Johann Fischart, Johann Georg Hamann, Franz Kafka und Paul Celan [eingereichte Habilitationsschrift, 382 Bl.] Eröffnung des Habilitationsverfahrens am 15. Mai 2019

 

 

aktuelle Vorträge:

 

Epitaphios. Freundschaft und Tradierung bei Jacques Derrida, Tagung des Netzwerks Literaturtheorie: Traditionsverlust, Hamburg, Warburg-Haus, 18./19. Oktober 2019.

 

Spracharbeit und Spracherwerb. Literaturwissenschaftliche und zweitsprachendidaktische Lyriklektüre am Beispiel von Heinrich Deterings Gedicht "Grimm-Haus", gemeinsam mit Inger Petersen, Ringvorlesung: Texte analysieren - Linguistik trifft Literaturwissenschaft, Kiel, 2. Juli 2019.

 

Klang, Geste, Bild. Das Arabische als künstlerischer Projektionsraum in Else Lasker-Schülers Das Hebräerland, Tagung: Das Hebräerland. Else Lasker-Schüler und die deutsch-jüdische Palästina-Dichtung ihrer Zeit, Leipzig 6.-8. Februar 2019.

 

"Des fremden Malers wunderbares Buch". Die doppelte Ordnung von Bild und Erzählung in E.T.A. Hoffmanns Die Elixiere des Teufels, Tagung: Ding und Bild in der europäischen Romantik, Organisation: Jakob C. Heller, Erik Martin, Sebastian Schönbeck, Frankfurt/Oder 18.-20. Oktober 2018.

 

Einführung. Workshop: Zwischen Tradition und Freundschaft. Schreibweisen und Argumentationsstrukturen bei Jacques Derrida. Organisation: Yvonne Al-Taie u. Katharina Peetz, Kiel 5.-6. Juli 2018.

 

 
Tagungspanel, Workshops, Lesungen:
 
Panel: Germanistentag 2019 Saarbrücken: Der Augenblick als ästhetische Kategorie
 
Workshop: Zwischen Tradition und Freundschaft. Schreibweisen und Argumentationsstrukturen bei Jacques Derrida
 
Poetry reading: Uljana Wolf, Yale University, Feb. 23, 2018, Luce Hall, 34 Hillhouse Ave, New Haven, CT 
 
Panel: Einverleibungen. Symboliken des Essens zwischen Eucharistie und Anthropophagie. GSA Annual Conference, Atlanta, GA, 5.-8. Oktober 2017