Farben Kopfbereich 1
 Suchen Sitemap Kontakt Impressum
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Neuere Deutsche Literatur und Medien
Benutzerspezifische Werkzeuge

Projektseminar "Deutscher Buchpreis"

Im Projektseminar "Deutscher Buchpreis" erstellten Studierende gemeinsam mit den Projektleitern Gerrit Lembke und Ingo Irsigler einen Sammelband, der im Herbst 2014 unter dem Titel "Spiel, Satz und Sieg. 10 Jahre deutscher Buchpreis" erschienen ist. Das Projekt wurde von PerLe (Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen) gefördert.

 

Buchmessezum Inhalt des Buches:

Der Deutsche Buchpreis wurde 2005 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ins Leben gerufen, 2014 wird er zum zehnten Mal vergeben. Vielfach kritisiert, hat er es zu einem der prestigeträchtigsten Literaturpreise des Landes gebracht. Jedes Jahr zeichnet er im Rahmen der Frankfurter Buchmesse nicht nur die Sieger in einem Wettbewerb um das Prädikat ‚Bester deutscher Roman des Jahres‘ aus, sondern gehört auch selbst zu den Gewinnern: Spiel, Satz und Sieg! Der Band nimmt die zehn Erfolgsjahre des Deutschen Buchpreises zum Anlass, diesen Literaturpreis genauer zu untersuchen: Die Beiträge widmen sich sowohl seiner strategischen Ausrichtung als auch der medialen Resonanz auf den Preis, analysieren den Ritualcharakter der Verleihungszeremonie, die Videotrailer, mit denen die Bücher angepriesen werden, die Jurybegründungen und – nicht zuletzt – die prämierten Romane: Welche thematischen und formalen Gemeinsamkeiten zeichnen die Texte aus, die vom Deutschen Buchpreis gefördert werden? Warum hat Dietmar Dath den Buchpreis nicht gewonnen? Was macht Uwe Tellkamp zu einem idealen Preisträger? Das Buch enthält neben Beiträgen zu diesen Aspekten auch Interviews mit Uwe Tellkamp und Mirko Bonné. 

 

Mehr Informationen zum Projekt unter http://vorlesung-mal-anders.de/projektseminar-deutscher-buchpreis 

 


Artikelaktionen
erstellt von Ingo Irsigler zuletzt verändert: 21.10.2014 20:34