Farben Kopfbereich 1
 Suchen Sitemap Kontakt Impressum
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Neuere Deutsche Literatur und Medien
Benutzerspezifische Werkzeuge

Prof. Dr. Markus Kuhn

Prof. Dr. Markus Kuhn

 

Raum 306

mkuhn@ndl-medien.uni-kiel.de
Tel. 0431 / 880 3360

 

Postadresse:

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Institut für Neuere Deutsche Literatur

und Medien

Leibnizstraße 8

24118 Kiel

 

Sprechstundenplan


Sekretariat:

Simone Vrckovski

Raum 323, Tel. 0431 / 880 2755 | svrckovski@ndl-medien.uni-kiel.de


Mitarbeiter:

Sandra Ludwig
Raum 332, Tel. 0431 / 880 3408 | ludwig@ndl-medien.uni-kiel.de


Hilfskräfte:

Jurij Abegg

Raum 305, Tel. 0431 / 880 3412 | jabegg@ndl-medien.uni-kiel.de

 

Hilfskräfte Medienzentrum:

Corinna Haug, Dara Brexendorf, Torben Tombarge

Raum 305, Tel. 0431 / 880 3412 | medienhiwis@ndl-medien.uni-kiel.de

 

 

Hauptarbeitsgebiete:

 

  • Filmnarratolgie
  • Webserien
  • Filmanalyse
  • Audiovision in den digitalen Medien
  • Erzählen im Internet
  • Mediennarratologie
  • Transmedia Storytelling
  • Filmgenres und Genretheorie
  • Biographischer Spielfilm
  • Faktualität/Fiktionalität
  • Comic und Animationsfilm

 

 

Wissenschaftlicher Werdegang:

 

  • Seit 01.05.2017 Professor für Medienwissenschaft am Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
  • 2015–2017 Associate Professor in Media Studies am Department for the Study of Culture der University of Southern Denmark, Odense.
  • 2010–2015 Leiter des interdisziplinären Erzähltheoretischen Kolloquiums (ETK) an der Universität Hamburg
  • 2010–2015 Juniorprofessor für Medienwissenschaft am Institut für Medien und Kommunikation der Universität Hamburg mit den Schwerpunkten Medienanalyse und Medientheorie.
  • 2008–2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) und Leiter der Doktorandengruppe „Die Textualität des Films“ an der Universität Bremen.
  • Die Dissertation „Filmnarratologie. Ein erzähltheoretisches Analysemodell“, die mit dem „Absolventenpreis 2009 der Studienstiftung Hamburg“ ausgezeichnet wurde, ist 2011 als Hardcover und 2013 als Taschenbuch bei de Gruyter erschienen.
  • 2006–2008 Lehrbeauftragter am Institut für Medien und Kommunikation der Universität Hamburg.
  • Studium der Germanistik, Medienkultur, Kunstgeschichte und Publizistik an den Universitäten Göttingen und Hamburg. Arbeit als freier Journalist für verschiedene Print- und Onlinemedien. Die Magisterarbeit zum Thema „Erzählsituationen in Literatur und Film. Der Roman Berlin Alexanderplatz und seine filmischen Adaptionen“ wurde mit dem Karl H. Ditze-Preis für herausragende Examensarbeiten ausgezeichnet.

 

 

Artikelaktionen
erstellt von Olaf Koch zuletzt verändert: 29.06.2017 14:07