Aktuelles

 

Info

 

           

 

Wir gratulieren unserer Lehrbeauftragten Zara Zerbe zum Literaturpreis „Neue Prosa“ 2018!

Der mit 2500 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre vom Literaturhaus Schleswig-Holstein in Kooperation mit unserem Institut ausgeschrieben. Gestiftet von dem Rendsburger Mediziner Dr. Norbert Klause für Autorinnen und Autoren mit biografischen Wurzeln in Schleswig-Holstein, wurde er seit 2014 (Daniel Smilovski) und 2016 (Svenja Leiber) nun zum dritten Mal vergeben. Diesmal hatte sich die Jury durch 130 anonymisiert eingesandte Texte zu kämpfen. Zara Zerbe überzeugte mit ihrer Erzählung „Limbus“, die den Leser mit hintergründigem Humor in die Vorhölle Neumünsters entführt. Am Donnerstag, dem 6. Dezember, nahm Zara Zerbe im rappelvollen Literaturhaus am Schwanenweg den Preis entgegen, ließ sich vom Laudator Jochen Missfeldt belobigen und las ihren Siegertext.

Blockseminar: PD Dr. Nikolas Immer

 

Info

 

           

 

 

Hinweis zum Blockseminar: Die "Historia von D. Johann Fausten" und ihre Nachwirkungen. (3 S-NDL bzw. 3 K-NDL). Es gibt noch freie Plätze. Wenden Sie sich bei Interesse bis zum 10. Januar per Mail an an den Dozenten PD Dr. Nikolas Immer. Nähere Informationen zum Kurs erhalten Sie hier...  

Vortrag: Propaganda und Deuschlandbilder im deutschen Film

 

Info

 

           

 

 

Im Rahmen des Fortbildungsseminars "Stolz, ein Deutscher zu sein? Nationale Identiät in Vergangenheit und Gegenwart" in der Gustav-Heinemann-Bildungsstätte in Bad Malente hält Dr. Eckhard Pabst (Fachbereich Medienwissenschaft, CAU Kiel) am 3.12.2018 einen Vortrag zu Propaganda und Deutschlandbildern im deutschen Film bis zum Aufkommen des Heimatfilms.

Mehr Informationen zum Fortbildungsseminar

Ringvorlesung: Satire - Aggression und Komik in Literatur und Film

 

Info

             

Ab dem 30.10. jeweils Dienstags, 18.15 bis 19.00 Uhr, OS 75. Hans-Heinrich-Driftmann-Hörsaal (HS 3)

 

Hasskommentare im Internet, Zivilisationsbrüche in der Kommunikation – die aktuelle Empörung über den Verlust aller Hemmschwellen in der Rede lässt manchmal in den Hintergrund treten, dass es eine lange und gut etablierte Tradition kalkulierter Aggressivität in der Literatur immer gegeben hat: die Satire. Sie war niemals unumstritten. Einerseits wurde sie gern als höchstnötiges Ausmisten des Augiasstalls der Welt verstanden und gerechtfertigt. Als diejenigen, die grundsätzlich kein gutes Haar an der Welt lassen, wurden Satiriker aber auch immer wieder angefeindet und der Satire ihr Recht sich zu artikulieren aberkannt.

Die Ringvorlesung des Instituts für Neuere deutsche Literatur und Medien der CAU Kiel wird sich bedeutenden Autorinnen und Autoren widmen, die in dieser satirischen Tradition stehen. Die einführende Vorlesung von Bernd Auerochs am 30. Oktober thematisiert Begriff, Geschichte und Aktualität der Satire. Danach folgt ein bunter Reigen wichtiger Satiriker und satirischer Werke, der vom spätmittelalterlichen Reineke Fuchs-Epos bis zu Loriot und Gerhard Polt reicht. Mit dem Nationalsozialismus als Objekt von Satire befassen sich Vorträge zu Klaus Manns „Mephisto“ und zu Ernst Lubitschs brillanter Filmsatire „Sein oder Nichtsein“. Ein Schwerpunkt der Ringvorlesung (mit Vorträgen zu Karl Kraus, Elfriede Jelinek und Thomas Bernhard) wird auch auf der besonders beißenden (und darum vielfach auch besonders komischen) österreichischen Tradition der Satire liegen.

Die einzelnen Vorlesungen werden elektronisch aufgezeichnet und können auf www.literaturwissenschaft-online.uni-kiel.de/ringvorlesungen im livestream verfolgt und danach als Datei abgerufen werden.

 

Das komplette Vorlesungsprogramm finden Sie hier.

 

 

Fortsetzung des ETK Kiels

 

Info

 

           

 

 

Das ETK Kiel geht in eine neue Runde: Donnerstag, den 29.11.2018, um 18.15 Uhr, Leibnizstraße 8 (Raum 301)

Im Rahmen des Erzähltheoretischen Kolloquiums (ETK) hält Dr. Willem Strank (Medienwissenschaft, CAU Kiel) einen Vortrag mit dem Titel "'Was mir die Töne erzählen' - semantische und narrative Potenziale von Musik im Film".

Mehr zum Erzähltheoretischen Kolloquium (ETK)

Sprechstundenplan WS 2018/19

 

Info

             

 

Der vorläufige Sprechstundenplan für das Wintersemester 2018/19 ist jetzt im Personenverzeichnis abrufbar.

 

 

Strukturelle Eckpfeiler des Praxissemesters

 

Info

             

 

Die aktuellen Informationen zum Praxissemester im Fach Deutsch Profil Lehramt finden Sie jetzt im Bereich Literatur- und Mediendidaktik.

 

 

Hinweis zum Schwerpunkt Gegenwartsliteratur/Literaturvermittlung

 

Info

             

 

Die Projektseminare Literaturvermittlung und Kulturprojekt werden ab WS 2019/20 jeweils im Wintersemester angeboten. Im SoSe 2019 findet kein Projektseminar statt! Das Seminar Gegenwartsliteratur, Literaturbetrieb, Literaturpolitik wird das nächste Mal im WS 2019/20 angeboten. Stattdessen findet im SoSe 2019 das Seminar Kulturökonomik und Kulturpolitik statt, das als Seminar in den Modulen MA-GL3 und MA-GL 4 besucht werden kann. (Das Seminar Kulturökonomik/Kulturpolitik wird ab SoSe 2019 regelmäßig im Sommersemester angeboten, das Seminar Gegenwartsliteratur, Literaturbetrieb, Literaturpolitik regelmäßig im Wintersemester.)


 

Kiel liest ein Buch – jetzt auch in Schulen. CAU-Projekt über den Matrosenaufstand startet mit dem Praxistest

 

Info

             

 

In diesem Jahr jährt sich der Kieler Matrosenaufstand zum einhundertsten Mal.
Anlässlich dieses Jubiläums haben Lehramtsstudierende an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in einer Lehrveranstaltung im Sommersemester konkrete Maßnahmen erarbeitet, um auch Schülerinnen und Schüler für das Thema zu begeistern. In Kürze startet nun der Praxistest mit vier Kieler Schulen. Finanziert wurde das Projekt „Kiel liest ein Buch: ein Kulturprojekt anlässlich des Kieler Matrosenaufstandes“ des Instituts für Neuere Deutsche Literatur und Medien und des Historischen Seminars über den Fonds für Lehrinnovation 2018 vom Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe).

Weitere Informationen zum Projekt und Material finden Sie hier.

Öffnungszeiten Medienhiwis

info

 

Öffnungszeiten des Medienbüros (Hilfskräfte, Raum 305): Montag 10-18 Uhr; Dienstag 10-14 Uhr;  Mittwoch 10-18 Uhr; Donnerstag 10-18 Uhr

 

Fachbibliothek

info

 

Öffnungszeiten der Fachbibliothek:

Montag bis Freitag 8:00-21:00 Uhr;  Samstag 9:00-18:30 Uhr.

 

Öffnungszeiten zu Weihnachten 2018 / Jahreswechsel 2018/19

 

Mo 17.12.18 - Fr 21.12.18   9.00 Uhr - 18.00 Uhr

Sa 22.12.18  geschlossen

Mo 24.12.18 - Sa 5.1.19  geschlossen

Ab Mo 7.1.19 wieder reguläre Öffnungszeiten.