Im Rahmen der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses schreibt die Stadt Wesselburen zum achten Mal ein Promotionsstipendium zur Er­schließung des Werkes von Friedrich Hebbel aus. Das Stipendium beträgt ca. 670,00 EUR monatlich einschließlich Arbeitsentgelt und wird frühe­stens ab 1. Mai 2008 für die Dauer von drei Jahren vergeben.

Bedingt durch die Vielfalt möglicher Themen können sich Kandidatinnen und Kandidaten verschiedener Disziplinen, wie Historiker, Germanisten, Theaterwissenschaftler, Soziologen, Publizisten etc., um das Stipendium bewerben. Die Bewerberinnen oder der Bewerber müssen bereit sein, von Mai bis Oktober eines Jahres an den Wochenenden und während der Urlaubszeit der Museumsbetreuerin den Besucherdienst im Hebbel-Museum der Stadt Wesselburen zu übernehmen. Eine kleine Wohnung im Hebbel-Museum steht kostenlos zur Verfügung. Nähere Auskünfte erteilt der Bürgermeister der Stadt Wesselburen oder der Direktor des Hebbel-Museums.

 

Bewerbungen (Lebenslauf, Studiengang, Gutachten des betreuenden Hochschullehrers, sowie ein Exposé des Promotionsvorhabens) sind bis zum 15. April 2008 an die Stadt Wesselburen zu richten.

 

Stadt Wesselburen

- Der Bürgermeister -

 

Rathaus

 

Am Markt 5

 

25764 Wesselburen