Prof. Dr. Markus Kuhn

Medienwissenschaft

Leibnizstraße 8, R. 306
Telefon: +49 431 8803360
Telefax: +49 431 8803673
mkuhn@ndl-medien.uni-kiel.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit:

  • Dienstag, 24.07.2018: 12:00-14:00 Uhr
  • Donnerstag, 23.08.2018: 14:00-16:00 Uhr
  • Mittwoch, 05.09.2018: 14:00-16:00 Uhr
  • Mittwoch, 19.09.2018: 14:00-16:00 Uhr

 

Bitte tragen Sie sich zum gewünschten Termin in die Liste an der Bürotür ein

MitarbeiterInnen und Hilfskräfte

Sekretariat:

Leibnizstraße 8, R. 323
Telefon: +49 431 880 2755
Telefax: +49 431 880-3673
sek.medienwissenschaft@ndl-medien.uni-kiel.de

Sprechzeiten:

  • mittwochs und donnerstags: 12:00-14:00 Uhr

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin:

Sandra Ludwig

Leibnizstraße 8, R. 332
Telefon: +49 431 8803408
Telefax: +49 431 8803673
ludwig@ndl-medien.uni-kiel.de

 

Hilfskräfte:

Jurij Abegg

Leibnizstraße 8, R. 305
Telefon: 0431 880 3412
jabegg@ndl-medien.uni-kiel.de

Sina Göing

Leibnizstraße 8, R. 323
Telefon: 0431 880 2755
sgoeing@ndl-medien.uni-kiel.de

 

Hilfskräfte Medienzentrum:

Dara Brexendorf, Corinna Haug, Ines Lenkersdorf

Leibnizstraße 8, R. 305 (Büro der Medienhilfskräfte)
Telefon: 0431 880 3412
medienhiwi@gmx.de

Forschungsschwerpunkte

  • Filmnarratolgie
  • Webserien
  • Filmanalyse
  • Mediennarratologie
  • Audiovision in den digitalen Medien
  • Erzählen im Internet
  • Transmedia Storytelling
  • Filmgenres und Genretheorie
  • Biographischer Spielfilm
  • Faktualität/Fiktionalität
  • Comic und Animationsfilm

 

Lebenslauf

Wissenschaftlicher Werdegang:
 

  • Seit 01.05.2017 Professor für Medienwissenschaft am Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
  • 2015–2017 Associate Professor in Media Studies am Department for the Study of Culture der University of Southern Denmark, Odense.
  • 2010–2015 Leiter des interdisziplinären Erzähltheoretischen Kolloquiums (ETK) an der Universität Hamburg
  • 2010–2015 Juniorprofessor für Medienwissenschaft am Institut für Medien und Kommunikation der Universität Hamburg mit den Schwerpunkten Medienanalyse und Medientheorie.
  • 2008–2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) und Leiter der Doktorandengruppe „Die Textualität des Films“ an der Universität Bremen.
  • Die Dissertation „Filmnarratologie. Ein erzähltheoretisches Analysemodell“, die mit dem „Absolventenpreis 2009 der Studienstiftung Hamburg“ ausgezeichnet wurde, ist 2011 als Hardcover und 2013 als Taschenbuch bei de Gruyter erschienen.
  • 2006–2008 Lehrbeauftragter am Institut für Medien und Kommunikation der Universität Hamburg.
  • Studium der Germanistik, Medienkultur, Kunstgeschichte und Publizistik an den Universitäten Göttingen und Hamburg. Arbeit als freier Journalist für verschiedene Print- und Onlinemedien. Die Magisterarbeit zum Thema „Erzählsituationen in Literatur und Film. Der Roman Berlin Alexanderplatz und seine filmischen Adaptionen“ wurde mit dem Karl H. Ditze-Preis für herausragende Examensarbeiten ausgezeichnet.

 

Die vorliegende Seite befindet sich zur Zeit noch im Aufbau. Weitere wichtige Stationen des wissenschaftlichen Werdegangs werden zeitnah ergänzt.

Publikationen

Filmnarratologie (Monographie, De Gruyter 2011)  Markus Kuhn (2011)
  Filmnarratologie. Ein erzähltheoretisches Analysemodell.
  Berlin/New York: De Gruyter (Narratologia 26).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filmnarratologie (Monographie, De Gruyter 2013)  Markus Kuhn (2013)
  Filmnarratologie. Ein erzähltheoretisches Analysemodell.
  (Paperback) Berlin/Boston: De Gruyter.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Filmwissenschaftliche Genreanalyse (Sammelband, De Gruyter 2013)  Markus Kuhn/Irina Scheidgen/Nicola Valeska Weber (Hgg.) (2013)
  Filmwissenschaftliche Genreanalyse. Eine Einführung.
  Berlin/Bosten: De Gruyter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Narrative (Zeitschrift, Ohio University Press 2017)  Markus Kuhn/Jan-Noël Thon (Hgg.) (2017)
  Transmedial Narratolgy: Current Approaches. Guest Edited Issue. Narrative 25.3
  .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Bewegung setzen... (Sammelband, Springer 2017)  Markus Kuhn zusammen mit Franziska Bruckner/
  Erwin Feyersinger/Maike S. Reinerth (Hgg.) (2017)
  In Bewegung setzen... . Beiträge zur deutschsprachigen Animationsforschung.
 
Wiesbaden: Springer VS.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Film_Text_Kultur (Sammelband, Schüren 2013)  Markus Kuhn zusammen mit John Bateman/Matthis Kepser (Hgg.) (2013)
  Film_Text_Kultur. Beiträge zur Textualität des Films.
  Marburg: Schüren (Schriftenreihe zur Textualität des Films 1).
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die vorliegende Seite befindet sich zur Zeit im Aufbau. Eine Auflistung weiterer einschlägiger Publikationen folgt.

Projekte

Die vorliegende Seite befindet sich zur Zeit im Aufbau. Eine Auflistung einschlägiger Projekte folgt.

Media Narratology Group

Die an der CAU Kiel situierte interdisziplinäre und internationale Arbeitsgruppe ‚Medien Narratologie‘ versteht sich als Schnittstelle zwischen medienspezifischen und medienübergreifenden Erzähltheorien. Mediale Erzählkonventionen sowie Konstruktionsmechanismen erzählter Welten werden auf einem internationalen Niveau theoretisch diskutiert, reflektiert und sukzessive erweitert.   

 

Die Leitung der Kieler Media Narratology Group hat: 

Markus Kuhn
 

Die festen Kieler Mitglieder der Media Narratology Group sind:

Willem Strank

Eckhard Pabst

Sven Sonne

Sandra Ludwig

Andreas Veits

Christina Srebalus

Jurij Abegg

 

Eine regelmäßige erzähltheoretische Veranstaltung in Kiel ist das Erzähltheoretische Kolloquium (ETK).